Skip to main content
01. Februar 2019

AK-Rösch zu SPÖ-Meidlinger: „Sollte sofort alle seine Funktionen ruhend stellen“

Wien (OTS) - „Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten ‚Younion‘ Christian Meidlinger sollte sofort alle seine Funktionen ruhend stellen.“ Mit diesen Worten kommentierte heute der Obmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer Bundesrat Bernhard Rösch den Umstand, dass Meidlinger gestern eine Anklageschrift wegen Betrugverdachts zugestellt wurde. „Die Wiener SPÖ glaubt, ihnen gehört die Stadt und sie können schalten und walten, wie sie wollen. Es kann aber nicht sein, dass dieser Gewerkschafter trotz schwerwiegenden Vorwürfen nicht einmal im Ansatz an seinen Rücktritt denkt“, kritisierte Rösch.

„Dieser gewaltige rote Skandalsumpf gehört endlich ausgetrocknet. SPÖ-Bürgermeister Ludwig ist aufgefordert, in der Causa ‚Meidlinger‘ ein Machtwort zu sprechen und diesem unglaublichen Treiben in der SPÖ endlich ein Ende zu bereiten. Bonzentum, Günstlingswirtschaft und Korruption haben in Wien nichts mehr verloren“, so der FPÖ-Bundesrat.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.