Skip to main content
24. April 2016

Blauer Triumph für Norbert Hofer - Klar auf Platz eins!

Historisch bestes FPÖ-Ergebnis bei bundesweiten Wahlen

FPÖ-Kandidat Norbert Hofer konnte die erste Runde der Bundespräsidentenwahl nach aktueller Hochrechnung mit 35,4 Prozent der Stimmen klar gewinnen. Dies ist auch gleichzeitig das beste historische Ergebnis, das die Freiheitlichen je bei bundesweiten Wahlen erreichen konnte.

Der Grüne Van der Bellen und die unabhängige Kandidatin Irmgard Griss kämpfen um den Einzug in die Stichwahl: Van der Bellen sollte diese mit derzeit bei 21,2 Prozent erreichen, Griss mit 19,0 Prozent auf der Strecke bleiben. Rudolf Hundstorfer (SPÖ) mit 10,9 und Andreas Khol (ÖVP) mit 11,2 Prozent sind weit abgeschlagen. Der Wahlausgang brachte demnach eine massive Pleite für SPÖ und ÖVP. Richard Lugner landet mit 2,3 Prozent der Stimmen mit Abstand auf dem letzten Platz.

Anfangs wurde Norbert Hofer noch bei den Umfragen als Außenseiter gehandelt. Das heutige Ergebnis zeigt aber eindeutig, dass die Meinungsforscher auch dieses Mal wieder völlig daneben lagen. Das Ergebnis legt vielmehr nahe, dass in Österreich ein politischer Umbruch stattfindet. Vor allem in seiner Heimatgemeinde Pinkafeld, unterstützen Norbert Hofer seine Anhänger mit 60,7 Prozent der Stimmen. 

Blauer Triumph für Norbert Hofer!


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.