Skip to main content
20. November 2022

FPÖ – Amesbauer zur Asylstatistik: „Es müssen endlich die Grenzen für illegale Einwanderer dicht gemacht werden!“

„Wie wir nun schon seit Monaten trommeln: Österreich braucht einen sofortigen Asylstopp“. Mit diesen Worten kommentierte FPÖ-Sicherheitssprecher NAbg. Hannes Amesbauer die heute vorgelegte Asylstatistik des Innenministeriums. „Diese untragbaren Zustände, die nur unter der ÖVP-Verantwortung im Innenministerium entstanden sind, erfordern rasch ein konsequentes Handeln“, so Amesbauer weiter.

„Es müssen endlich die Grenzen für illegale Einwanderer dicht gemacht, Zurückweisungen legalisiert und eine massive Abschiebeoffensive eingeleitet werden – das Boot ist mehr als voll. Der derzeitige ÖVP-Innenminister präsentiert zwar laufend eine PR-Maßnahme nach der anderen und mimt verbal wohl den Hardliner im Bereich der illegalen Massenmigration, aber er agiert nicht danach. Somit wird Österreich laufend von illegalen Einwanderern überrannt und Karner unternimmt nichts dagegen“, kritisierte der FPÖ-Sicherheitssprecher, der neuerlich auf das 23-Punkte-Maßnahmenpaket verwies, das zur Deattraktivierung des Asylstandorts Österreich für Wirtschaftsflüchtlinge und Scheinasylanten führen würde. „Leider hat die ÖVP diese 23 konkreten Maßnahmen in der letzten Nationalratssitzung abgelehnt – da sah man wieder, wie ernst die ÖVP es mit einer zielführenden Asylpolitik wirklich meint“, so Amesbauer.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.