Skip to main content
06. November 2019

FPÖ-Hafenecker: „Bemerkenswerte Abkehr von im Wahlkampf geforderten Punkten bei Rendi-Wagner“

Wien (OTS) - Eine „bemerkenswerte Abkehr von im Wahlkampf geforderten Punkten“ stellte FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker bei SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fest. Diese nannte heute nämlich in einem „Presse“-Interview vier Bereiche, die bei etwaigen Regierungsverhandlungen mit der ÖVP zentrale Punkte für die Sozialdemokraten darstellen. Bei dieser Aufzählung fehlen erstaunlicherweise aber die im Wahlkampf von der SPÖ-Chefin aufgestellte Forderung nach einer Erbschafts- und Vermögenssteuer. „Wir begrüßen klarerweise dieses Umdenken bei Rendi-Wagner in dem Punkt, ob dies auch ehrlich gemeint ist, ist allerdings fraglich, denn im Wahlkampf klang das nämlich noch anders“, so der FPÖ-Generalsekretär.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.