Skip to main content
20. November 2023

FPÖ – Hafenecker: „FPÖ steht hinter Klubobmann Johann Tschürtz, Schwarz-Grün muss illegale Masseneinwanderung endlich stoppen!“

„Bei meiner Landtagsrede zu unserem Antrag ‚Asylstopp jetzt!‘ habe ich versucht zu verdeutlichen, dass bereits in vielen Schulen Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache in der Mehrheit sind und dass die Folgen der ‚Willkommenspolitik‘ der Bundesregierung bereits in vielen Bildungseinrichtungen ersichtlich sind. Namen von Schülern zu nennen war jedoch ein Fehler und das tut mir auch leid“, erklärte heute der Klubobmann der FPÖ Burgenland, Johann Tschürtz.

Die völlig verfehlte Einwanderungspolitik von Schwarz-Grün führe, so Tschürtz, auch zu massiven Problemen im Bildungssystem. Vor allem im urbanen Raum würden sich dadurch viele Bildungseinrichtungen, aber auch Lehrer, Schüler und Eltern mit unglaublichen Herausforderungen konfrontiert sehen.

 „Die Bundespartei steht hinter Klubobmann Johann Tschürtz. Die Nennung von Namen war zwar unnötig, aber die tatsächlich vorherrschenden Probleme rund um Asylchaos, Einwanderung und deren negative Folgen sind tagtäglich spürbar. Die vorherrschende Masseneinwanderung stellt nicht nur unser Bildungssystem vor große Probleme, sondern betrifft nahezu alle Lebensbereiche unserer Bevölkerung. Genau deshalb muss die Bundesregierung endlich tätig werden, der illegalen Masseneinwanderung unter dem Deckmantel Asyl mit einer ‚Festung Österreich‘ und einem sofortigen Asylstopp einen Riegel vorschieben oder endlich ihren Platz räumen – damit die Bürger bei den längst überfälligen Neuwahlen für eine politische Wende mit einer FPÖ-geführten Bundesregierung sorgen können!“


© 2024 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.