Skip to main content
12. Juni 2022

FPÖ – Hafenecker: Gewessler legt Treueschwur auf die ÖVP ab

Wien (OTS) - Inhaltlich kaum Neuigkeiten ortete FPÖ-Verkehrssprecher NAbg. Christian Hafenecker heute bei der „ORF-Pressestunde“ der grünen Verkehrsministerin Leonore Gewessler. „Bei den längst überfälligen Paketen gegen die Teuerung verwies Gewessler auf laufende Verhandlungen, sonst gab´s eine Mischung aus dem altbekannten Autofahrer-Bashing und keinen Antworten hinsichtlich der Notfallpläne der Regierung für den Fall, dass es zu einem Gasembargo kommt“, so Hafenecker, der im heutigen Auftritt Gewesslers auch eine vertane Chance gesehen hat, um klare Signale in Richtung ÖVP auszusenden – ganz im Gegenteil: Gewessler habe der ÖVP heute die Treue geschworen.

„Obwohl alleine in der vergangenen Woche mit dem vom Rechnungshof zerrissenen ÖVP-Rechenschaftsbericht und den mutmaßlich erschlichenen Corona-Förderungen für die Politische Akademie der ÖVP gleich zwei absolute Bomben am politischen Parkett detoniert sind, sehen die Grünen, die ja bekanntlich besonderen Wert auf Anstand in der Politik legt, keinen Grund, um sich endlich von der ‚Korruptionspartei Nummer eins‘ zu trennen. Das Leben an den Futtertrögen der Macht hat die Grünen offenbar träge gemacht“, bedauerte Christian Hafenecker.

Fachlich erwartet sich der freiheitliche Verkehrssprecher weitere grüne Anschläge auf Autofahrer: „Der von Gewessler eingesetzte Klimarat trifft sich an diesem Wochenende zu seiner letzten Sitzung. Bereits davor sind mit Tempo 30 flächendeckend innerorts oder Tempo 100 auf Autobahnen zwei besonders schwere Anschläge auf die Autofahrer bekannt geworden. Wie die Ministerin heute bekräftigte, will sie sich mit all diesen Vorschlägen ernsthaft auseinandersetzen. Das klingt wie eine gefährliche Drohung.“


© 2023 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.