Skip to main content
19. Juli 2021

FPÖ – Hauser: Eine Impfung als Voraussetzung für eine Hotelbuchung wäre Super-GAU für heimischen Tourismus

Wien (OTS) - „Das wäre der Super-GAU für den heimischen Tourismus – derartige Zwangsmaßnahmen sind inakzeptabel.“ Mit diesen Worten kommentierte heute FPÖ-Tourismussprecher NAbg. Gerald Hauser die aufgeflammte Diskussion, dass künftig nur mehr geimpfte, beziehungsweise genesene Gäste in den Hotels aufgenommen werden sollen.

„Einen solchen Weg lehnen wir strikt ab, weil eine solche Vorgangsweise den Urlaubern eine falsche Sicherheit vorgaukeln würde. Für mich sind solche Vorschläge lediglich ‚ein Umsetzen der Mainstream-Politik‘, ohne dabei ansatzweise wissenschaftliche Erkenntnisse in diese einfließen zu lassen. Solche unüberlegten und wissenschaftlich nicht fundierte Hüftschüsse schaden nur dem Tourismus und verschrecken obendrein potentielle Gäste. Es ist nämlich leider auch ein Faktum, dass in Israel und England Menschen gestorben sind, die zweifach gegen das Virus geimpft waren“, erklärte Hauser.

„Daher ist eine Impfung als Voraussetzung für eine Hotelbuchung nicht der Weg für eine dauerhafte Erholung der ohnehin sehr angeschlagenen Tourismusbranche“, betonte der FPÖ-Tourismussprecher.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.