Skip to main content
01. Juni 2017

FPÖ-Karlsböck: Das 1. Nationale Gebetsfrühstück im Österreichischen Parlament war ein großer Erfolg

Wien (OTS) - „Das 1. Nationale Gebetsfrühstück im Österreichischen Parlament war ein großer Erfolg. Getragen wird die Gebetsfrühstücksinitiative weltweit von aktiven Parlamentariern in ihren nationalen Parlamenten, auch in der Absicht einander persönlich näher kennen zu lernen und die politische Zusammenarbeit in der Gesetzgebung unter Beibehaltung der persönlichen Haltungen respektvoller zu gestalten. Es ist daher umso bedauerlicher, dass die ÖVP sich als ‚politische Geldwechslerin‘ betätigt und aus dieser großartigen überparteilichen Zusammenkunft parteipolitisches Kleingeld zu schlagen versucht hat. Das ist wohl das Gegenteil dessen, wofür das Gebetsfrühstück steht, das ist gänzlich unpassend und der Sache nicht dienlich“, sagte heute der Initiator und Leiter der parlamentarischen Gebetsfrühstücksrunde, NAbg. Dr. Andreas F. Karlsböck.

„Das 1. Nationale Gebetsfrühstück im Österreichischen Parlament war getragen von vielen aktiven Mitgliedern im Hohen Haus. Es fand auf meine Initiative hin statt und wurde federführend von meinem Büro organisiert. Unterstützt wurden wir dankenswerter Weise unter anderen von Josef Höchtl, Gudrun Kugler und Prof. Friedrich Schipper. Getragen wurde die Veranstaltung von einem parlamentarischen Ehrenkomitee, darunter unter anderen der Dritte Präsident des Nationalrates Norbert Hofer und der Klubobmann der ÖVP, Reinhold Lopatka. Der Erfolg des 1. Nationalen Gebetsfrühstücks im Österreichischen Parlament wäre zudem ohne die finanzielle Unterstützung des Freiheitlichen Parlamentsklubs und ohne die Unterstützung von etlichen Mitarbeitern des Hauses, bei denen ich mich herzlich bedanken möchte, nicht möglich gewesen“, so Karlsböck. Unter den Anwesenden waren unter anderen Norbert Hofer, Wiens Vizebürgermeister Johann Gudenus, Reinhold Lopatka, Karl Habsburg, der ehemalige Ministerpräsident Sloweniens, MEP Alojz Peterle, der Vorsitzende der Akademie der Wissenschaften Prof. Anton Zeilinger, der Kongressabgeordnete Robert Aderholt, Leiter der parlamentarischen Prayer Group im US-Kongress, und zahlreiche weitere Gäste aus insgesamt 27 Ländern. Auch etliche hochkarätige Vertreter der Kirche, aber auch der Wirtschaft, haben teilgenommen.

„Am gestrigen Erfolg werden wir uns in Zukunft messen lassen müssen, dem 1. Nationalen Gebetsfrühstück im Österreichischen Parlament sollen noch weitere folgen. In der Zwischenzeit werden wir uns weiterhin regelmäßig zum Gebetsfrühstück in kleinerem Rahmen treffen. Denn unsere Gruppe kommt seit längerem vor einer Nationalratssitzung zu einem Gebetsfrühstück zusammen, bei dem ich mich auch über die regelmäßige Teilnahme von ÖVP-Mandataren freue“, sagte Karlsböck.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.