Skip to main content
14. Mai 2022

FPÖ – Mühlberghuber: „Ein Land, das seine Familien nicht unterstützt, hat keine Zukunft!“

Wien (OTS) - Familien sind das Herz der Gesellschaft. Seit 1994 findet aus diesem Grund jedes Jahr am 15. Mai der „Internationale Tag der Familie“ als offizieller Gedenktag der Vereinten Nationen statt. Er soll die Bedeutung der Familien unterstreichen.

Das unterstreicht auch die freiheitliche Familiensprecherin NAbg. Edith Mühlberghuber: „Gerade in Zeiten wie diesen ist es enorm wichtig, Familien wertzuschätzen und das Bewusstsein für die Familie zu bekräftigen. Eine Familie vermittelt den Nachkommen wichtige Grundbausteine des sozialen Miteinanders. Werte und Normen einer Gesellschaft werden an die neue Generation weitergegeben. Ein Land kann sich nur durch Kinder erneuern und weiterentwickeln.“

Für Familien gestalte sich in der heutigen Zeit das Leben oft besonders schwierig: Zukunftsängste, zunehmende Verarmung und gesellschaftliche Konflikte würden dazu beitragen, dass sich immer mehr junge Menschen gegen eigene Kinder entscheiden.

„Darum ist es höchst an der Zeit, österreichischen Familien ordentlich unter die Arme zu greifen“, so Mühlberghuber. „Wir fordern neben einer kostenlosen Nachmittagsbetreuung für unsere Jüngsten die schwarz-grüne Bundesregierung auch auf, endlich eine jährliche Anpassung der Familienleistungen wie Familienbeihilfe und Kinderbetreuungsgeld an die Inflationsrate vorzunehmen, die in diesem Jahr rapide angestiegen ist, um Familien in Österreich ein leistbares Leben statt ein angstvolles Überleben zu bieten“, betonte Mühlberghuber.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.