Skip to main content
28. Juli 2020

FPÖ – Schnedlitz zu Minister Anschober: Kritik an Vorgängerin letztklassig und kindisch

Wien (OTS) - „Letztklassig und kindisch“, so kommentierte der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz die heutige Äußerung von Chaosminister Anschober zu seiner Vorgängerin Mag. Beate Hartinger-Klein. „Für die Pannenserie sei einzig und allein der Minister selbst verantwortlich. Schließlich sind die fehlerhaften Verordnungen von ihm gelesen, unterzeichnet und somit für gut befunden worden. Anschober ist nun schon mehrere Monate im Amt und nachdem mittlerweile täglich neue Pannen des Ministers bekannt werden, sucht er wohl als Ausrede den Fehler bei seinen Vorgängern. Ich empfehle Anschober, dass er in seinen angestammten Beruf zurückkehrt. Einmal mehr zeigt sich, dass er rücktrittsreif ist“, so Schnedlitz.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.