Skip to main content
09. Mai 2018 | Gesundheit

Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein will „Mystery-Shopping“ bei Ärzten abschaffen!

"Vertrauen darf nicht missbraucht werden!"

Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein kündigte an, das sogenannte „Mystery-Shopping“ abschaffen zu wollen.  „Mystery Shopping“ bezeichnet die seit 2016 erlaubte Kontrolle durch verdeckte Ermittler der Sozialversicherung in Arztpraxen. Die entsprechenden Mystery-Shopping-Richtlinien sind seit dem Vorjahr bundesweit in Kraft.

Aktuelle Kontrollen seien "nicht vertrauensbildend"

"Vertrauen darf nicht missbraucht werden. Es gibt andere Möglichkeiten zur Kontrolle, um schwarze Schafe zu finden", so Hartinger-Klein. Außerdem seien die aktuellen Kontrollen „nicht vertrauensbildend zwischen Vertragspartnern“.

Durch die Abschaffung wird auch eine Forderung der Ärzteschaft umgesetzt. Diese sprach sich von Beginn an gegen das „Mystery-Shopping“ aus.


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.