Skip to main content
13. April 2016 | Aussenpolitik

HC Strache auf offizielle Einladung des Likud in Israel

HC Strache mit FPÖ-Delegation in Israel - Treffen mit Peres war nie angedacht bzw. geplant

HC Strache mit einer freiheitlichen Delegation in Israel

Foto: Manuel Rossmann/Austrian Hospice

FPÖ-Obmann HC Strache befindet sich gemeinsam mit einer freiheitlichen Delegation in Israel. Er bereiste das Land auf offizielle Einladung des Likud und wird während seines Aufenthalts vertrauliche Gespräche mit hochrangigen Vertretern der israelischen Politik führen. Während seiner Reise besuchte der FPÖ-Obmann mittlerweile schon ein österreichisches Hospiz in Jerusalem. Themen der Begegnung mit Rektor Bugnyar waren die Geschichte und die Aufgaben des Hauses sowie die Lage der Christen im Nahen Osten. Im Tal der untergegangenen Gemeinden in der Holocaust-Gedenkstätte "Yad Vashem" in Jerusalem legte HC Strache auch einen Kranz nieder, um den Opfern des Holocausts zu gedenken. 

"Diverse Spekulationen und Erfindungen mancher österreichischer Medien sind belustigend“

"Diverse Spekulationen und Erfindungen mancher österreichischer Medien - so war beispielsweise ein Treffen mit Schimon Peres nie angedacht bzw. geplant - sind belustigend, da wir mit unserem Programm, dem positiven Inhalt und dem Ziel unserer Reise absolut zufrieden und völlig im Plan sind", so HC Strache.

Einladung des LIKUD

Parteien-Einladung des LIKUD

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.