Skip to main content
07. Juni 2021 | Bildung, Gesundheit

Maskenpflicht in den Schulen muss sofort aufhören

FPÖ-Bildungssprecher Brückl: "Erst einen Tag vor Ende des Schuljahres, per 1. Juli, die Maskenpflicht für Schüler aufzuheben, ist gelinde gesagt wohl eine Pflanzerei."

Maskenpflicht in den Schulen muss sofort aufhören - FPÖ-Bildungssprecher Brückl: "Erst einen Tag vor Ende des Schuljahres, per 1. Juli, die Maskenpflicht für Schüler aufzuheben, ist gelinde gesagt wohl eine Pflanzerei."

Foto: FPÖ

Ein sofortiges Ende der Maskenpflicht in allen Schulen forderte heute, Montag, FPÖ-Bildungssprecher Hermann Brückl. „Mit ersten Juli fallen die FFP2-Masken in den Lokalen. Erst einen Tag vor Ende des Schuljahres aber die Maskenpflicht in den Schulen aufzuheben, ist gelinde gesagt wohl eine Pflanzerei und nahe an einer ‚Veräppelung‘ der Schüler. Ich verlange daher eine sofortige Beendigung dieser Masken-Quälerei in den Schulen, und auch die 3g-Regel sollte ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann zu Grabe tragen – gesund sein muss völlig ausreichend sein“, sagte Brückl.

Hygieneregeln, Trennwände, Raumluftreiniger

„Gerade auch in Hinblick auf die bereits entstandenen Bildungsrückstände empfehle ich dem Minister für das nächste Schuljahr, den Schülern einen unbelasteten Schulalltag zu garantieren – nämlich ohne Masken im Unterricht, mit den üblichen Hygieneregeln, mit Trennwänden und mit Raumluftreinigern. Die Schüler brauchen nämlich keine neue schwarz-grüne Normalität, sondern ihre gewohnte alte Normalität“, betonte der FPÖ-Bildungssprecher.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.