Skip to main content
28. Juli 2019 | Verkehr

Nach Erfolg bei Tempo 140: FPÖ will mehr Teststrecken

FPÖ in der Regierung als Garant dafür – bei Schwarz-Grün droht Tempo 140 das Aus

Die damals von FPÖ-Verkehrsminister Norbert Hofer initiierte Studie zu Tempo 140 auf der Autobahn hat letztendlich positive Ergebnisse gebracht. Weniger Unfälle – sogar bis um die Hälfte - und kaum mehr Schadstoffbelastung hätten mehrere Gutachter innerhalb der letzten fünf Monate festgestellt, heißt es von der ASFINAG.

Neues Regierungsprogramm braucht mehr Strecken

Hofer schlägt angesichts der aktuellen Daten vor, sich in einem neuen Regierungsprogramm zu weiteren Teststrecken zu bekennen. Bis dato gab es solche nur in Oberösterreich und Niederösterreich. Dem Verbot von Verbrennungsmotoren - dies wäre bei einer Regierungsbeteiligung der Grünen der Fall - erteilt Hofer eine klare Absage. Er spricht sich hingegen für eine Erhöhung des Biospritanteils aus, weil damit sofort und unmittelbar deutliche Umwelteffekte zu erzielen seien. Dies würden auch die Zahlen des ÖAMTC eindrucksvoll belegen.

Steiermark und Kärnten

Eine solche Teststrecke wünscht sich der freiheitliche Landesparteiobmann Mario Kunsaek in seinem Heimatbundesland, der Steiermark. „Damit wäre der heimischen Bevölkerung, vor allem den unzähligen Pendlern, sehr geholfen“, betont er. Ähnlich sieht es der Kärntner Gernot Darmann. Die Initiative der Kärntner FPÖ, zur Installierung von Tempo 140 Teststrecken auch auf Kärntner Autobahnen, seien von SPÖ und ÖVP im Kärntner Landtag abgelehnt.“

Pendler profitieren

Zufrieden ist auch der freiheitliche Verkehrssprecher Generalsekretär Christian Hafenecker: „Norbert Hofer war aber mit dieser Maßnahme wieder einmal am Puls der Zeit. Es spricht somit eigentlich rein gar nichts gegen Tempo 140 auf gut ausgebauten Autobahnabschnitten. Eine solche Maßnahme wäre auch ein wichtiger Schritt für die Autofahrer, allen voran für die Pendler, die einen großen Teil des Tages auf der Straße verbringen müssen.“

Mit einer FPÖ in der Regierung werde es jedenfalls eine Fortsetzung und einen Ausbau dieser wichtigen Maßnahme geben. Mit einer schwarz-grünen Koalition sei dies allerdings schwer vorstellbar, warnt Hafenecker.

 


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.