Skip to main content
14. Juni 2021 | Bildung, Gesundheit

Nach Maskenpflicht auch Testzwang in Schulen abschaffen!

FPÖ-Klubobmann Kickl: "Viele Jugendliche sind traumatisiert und werden noch lange unter den Folgen der Kurz'schen Angstpropaganda leiden."

„Das Aus für die Maskenpflicht in den Klassenzimmern war längst überfällig“, erklärte heute, Montag, der designierte FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann Herbert Kickl. Es habe sich um eine reine Schikane ohne jegliche Evidenz gehandelt. Jetzt müsse aber auch der Testzwang in den Schulen abgeschafft werden und ebenso die Maskenpflicht im restlichen Schulgebäude.

Regierung wird sich verantworten müssen

„Die Maskenpflicht war von Anfang an völlig absurd“, betonte Kickl. Und eines Tages werde sich die Regierung für die Schäden, die sie an den Kinderseelen angerichtet habe, verantworten müssen. „Viele Jugendliche sind traumatisiert und werden noch lange unter den Folgen der Kurz'schen Angstpropaganda leiden. Genau deshalb ist es nötig, so rasch wie möglich ausnahmslos zur echten Normalität zurückzukehren.“

Sinnlose Stress-Situation durch Tests

Daher sei auch die Abschaffung der Zwangstests in den Schulen unabdingbar. Denn durch diese Tests würden die Schüler unter Generalverdacht gestellt, beim Warten auf das Ergebnis würden sie einer sinnlosen Stress-Situation ausgesetzt. „Das ist nicht mehr länger zumutbar“, so Kickl, der auch vor einer Impfpflicht für Schüler warnte. Es dürfe auch keinerlei Druck in diese Richtung geben.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.