Skip to main content
23. Juni 2020 | Parlament, FPÖ, Asyl

Nehammer verkauft die Österreicher wieder einmal für dumm

FPÖ-Klubobmann Kickl warnt: Neuerliche Migrationswelle ist im Anrollen!

Foto: FPÖ

"ÖVP-Innenminister Karl Nehammer müsste nur mein Projekt Ausreisezentrum umsetzen, um Asylverfahren zu beschleunigen. Dafür braucht es keine zusätzlichen Standorte. Was immer Nehammers wahre Absicht ist – die Beschleunigung von Asylverfahren zählt nicht dazu. Nehammer verkauft die Österreicher wieder einmal für dumm“, sagte heute, Dienstag, FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl zum umstrittenen Erlass des Innenministeriums, abzuschiebende Asylwerber aus drei Bundesländern in Eisenstadt zu sammeln.

Zahl der illegalen Grenzübertritte steigt

„Eisenstadt ist wohl nur der erste Schritt, um illegale Migranten besser quer über Österreich verteilen zu können. Laut Frontex steigt die Zahl der illegalen Grenzübertritte. Eine neuerliche Migrationswelle ist im Anrollen. Nehammer glaubt wohl, wenn er diese Leute still, heimlich und leise verteilt, fällt es den Österreichern dann weniger auf“, warnte Kickl.

Aussetzen des Asylrechts in Österreich

Der FPÖ-Klubobmann forderte erneut das Aussetzen des Asylrechts in Österreich und einen konsequenten Grenzschutz: „Erstens brauchen wir jetzt jeden Cent im eigenen Land für die eigene Bevölkerung. Zweitens ist so ziemlich das letzte, was wir brauchen, eine neuerliche Coronavirus-Welle, die durch illegale Migranten hereingetragen wird, die sich dank Nehammer dann auch noch – ohne Quarantäne und ohne Tests – einfach in den Zug setzen und quer durch Österreich in ihr Asylheim fahren“, sagte Kickl.

Verteilung illegaler Migranten quer durch Europa

„Die sogenannten ‚Seenotretter‘ stechen vermehrt in See, Malta und Italien lassen die illegalen Migranten immer wieder an Land. Deutschland ist ja auch immer wieder gern bereit, diese Leute aufzunehmen, und mit dem deutschen Ratsvorsitz wird auch die Verteilung von illegalen Migranten quer über Europa wieder Thema. Das alles befeuert das Geschäft der Schlepper und die Zahl derer Illegalen Einwanderer“, so Kickl.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.