Skip to main content

Sensationeller Wahlerfolg für Finnen-Partei

Parlamentswahl in Finnland: "Wahre Finnen" konnten ihr Ergebnis verdoppeln und verfehlten Wahlsieg nur hauchdünn um 0,2 Prozent.

Die Parlamentswahl in Finnland am Sonntag brachte überraschende Ergebnisse: So konnten die patriotischen „Wahren Finnen“ unter Jussi Halla-aho ihr Ergebnis mit 17,5 Prozent fast verdoppeln und erreichten hinter den Sozialdemokraten unter Annti Rinnen mit 17,7 Prozent nur hauchdünn Platz zwei. Die bisherige liberale Regierungspartei unter Ministerpräsident Juha Sipilä wurde vom Wähler schwer abgestraft und landete auf Platz vier, noch hinter der konservativen "Nationalen Sammlungspartei" von Petteri Orpo auf Platz drei. Die Mandatsverteilung: Sozialdemokraten 40 (von insgesamt 200), Wahre Finnen 39, Nationale Sammlungspartei 38, Liberale 31, Grüne 20 plus Kleinparteien. Die Wahlbeteiligung lag bei starken 72 Prozent bei 4,5 Millionen Wahlberechtigten.

Finnen-Partei schließt sich EU-Rechtsallianz an

„Wir gratulieren der Finnen-Partei ganz herzlich zu ihrem tollen Ergebnis bei den Parlamentswahlen“, erklärten heute FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache und FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl Harald Vilimsky. Sie wird auch an der von Matteo Salvini, dem Chef der italienischen Lega, initiierten Rechtsallianz für das Europaparlament teilnehmen, der sich auch die FPÖ anschließen wird.

Verhandlungen zu Regierungskoalition noch offen

„Wenn man bedenkt, dass die Finnen-Partei nach der Abspaltung des Regierungsflügels ums Überleben kämpfen musste und vor kurzem in den Umfragen noch im einstelligen Bereich lag, so ist das Ergebnis wirklich sensationell“, so Vilimsky. „Wir freuen uns schon auf die zukünftige Zusammenarbeit im EU-Parlament“, betonte der FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl. Ob und wie die Wahren Finnen in einer künftigen Regierungskoalition vertreten sein werden, ist noch völlig offen und wird das Ziel von Verhandlungen sein. Finnland übernimmt am 1. Juli turnusmäßig den EU-Ratsvorsitz.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.