Skip to main content
30. September 2022 | Land- und Forstwirtschaft, Parlament

Sozialpartner übernehmen FPÖ-Forderung für den Erhalt wolfsfreier Almen

Agrarsprecher Schmiedlechner: "Unsere Anträge für eine Herabsetzung des strengen Wolf-Schutzstatus wurden aber bisher immer abgelehnt."

„Auf einmal sind die Sozialpartner für den Schutz der Almen und für ein Wolfsmanagement. Wo waren diese aber, als wir unsere unzähligen Anträge zur Einführung eines Wolfsmanagements im Parlament eingebracht haben?“, so Schmiedlechner in Richtung des Tiroler Landwirtschafskammerpräsidenten Josef Hechenberger und der Sozialpartner. „Immer haben sie gegen unsere Anträge für ein Wolfmanagement beziehungsweise für eine Herabsetzung des strengen Wolf-Schutzstatus gestimmt. Ob es sich nun nur um ein leeres Versprechen handelt, werden wir gleich nächste Woche überprüfen. Ich habe nämlich im parlamentarischen Landwirtschaftsausschuss einen Antrag eingebracht, in dem die Regierung aufgefordert wird, die Aufnahme der österreichischen Almlandschaften in die UNESCO-Welterbeliste zu beantragen, um Schutz und Erhalt dieser österreichischen Kulturlandschaft zu sichern“, erklärte FPÖ-Agrarsprecher Peter Schmiedlechner.

Nagelprobe für Schwarz-Grün im Parlament

„Ich bin sehr neugierig, wie sich die Schwarzen mit ihrem grünen Anhängsel im Ausschuss verhalten werden. Wir werden genau hinschauen, ob im Parlament das Wort gehalten wird - in Tirol hat sich der Tiroler Landwirtschaftskammerpräsident Hechenberger für den Erhalt unserer Almen mit freilebenden Tieren ausgesprochen und ihnen den Vorrang gegenüber dem Wolf gegeben. Dieser sitzt für die ÖVP im Parlament, da bin ich gespannt, ob er unserem Antrag zustimmt oder wiederholt wortbrüchig wird“, sagte Schmiedlechner.

Unzählige FPÖ-Anträge abgelehnt oder vertagt

„Unzählige Male haben wir diverse Anträge zur Wolfsproblematik eingebracht. Sie wurden immer mit der Regierungsmehrheit abgelehnt oder im Ausschuss einfach vertagt. An Lösungen für unsere Bauern und für die ländliche Bevölkerung war die ÖVP nie interessiert, und die Grünen sind ohnehin immer auf der Seite des Wolfes“, erklärte der freiheitliche Agrarsprecher.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.