Skip to main content
14. März 2018 | Innenpolitik

Svazek: „System ‚Christian Kern‘ hat nach wie vor nichts Konstruktives für Österreich auf Lager“

FPÖ und ÖVP haben bereits jetzt weit mehr Entlastungsschritte und Sicherheitsmaßnahmen für die Bevölkerung gesetzt als die SPÖ in zwölf Jahren Kanzlerschaft.

„Das System von Kurzzeitkanzler Kern funktioniert seit Monaten immer gleich: Der SPÖ-Chef präsentiert der österreichischen Bevölkerung keine konstruktive Vorschläge, aber er hetzt nach Art ‚Tal Silberstein‘ beinahe schon täglich mit an den Haaren herbeigezogenen Vorwürfen und Anschuldigungen gegen die FPÖ“, so heute FPÖ-Generalsekretärin Marlene Svazek in Richtung SPÖ-Bundesgeschäftsführer.

Konstruktive Arbeit der Bundesregierung für die Österreicher

„Mit einer derartigen Politik ohne Substanz und Inhalte wird der SPÖ-Chef bald zu einem ‚Chris – Verbittert allein zu Haus' mutieren. Im Gegensatz dazu, setzt die neue Bundesregierung Woche für Woche positive Maßnahmen für die Österreicher und Österreicherinnen um. FPÖ und ÖVP haben bereits jetzt weit mehr Entlastungsschritte und Sicherheitsmaßnahmen für die Bevölkerung gesetzt, als die SPÖ in ihren zwölf Jahren Kanzlerschaft – das sollte sich Christian Kern endlich einmal in sein Stammbuch schreiben“, merkte die FPÖ-Generalsekretärin an.


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.