Skip to main content
25. April 2022 | FPÖ, Europäische Union

Wahlsieg von Macron ist Gefahr für ganz Europa!

FPÖ-Europa-Sprecherin Steger: "EU-Zentralismus, EU-Schuldenpolitik und Klima-Hysterie stehen uns bevor!"

FPÖ-Europasprecherin Steger: "Wahlsieg von Macron ist Gefahr für ganz Europa!"

Foto: FPÖ

„Höchst besorgt“ zeigte sich heute, Montag, FPÖ-Europasprecherin Petra Steger nach der gestrigen Wiederwahl von Emmanuel Macron für das Amt des französischen Präsidenten. „Der Sieg von Macron bedeutet für Europa nichts Gutes. Der nationalstaatliche Souveränitätsraub wird durch den ausufernden EU-Zentralismus weiter vorangetrieben, sodass die Horrorvision von einem europäischen Superstaat in Zukunft zur traurigen Realität werden könnte. Darüber hinaus ist Macron ein großer Verfechter der EU-Schuldenpolitik samt Vergemeinschaftung. Ebenso ist er offensichtlich der völlig unverhältnismäßigen Klima-Hysterie verfallen, wodurch uns weitere finanzielle Mehrbelastungen sicher bald bevorstehen werden“, betonte Steger.

Europa braucht politisches Gegengewicht

„Diese politischen Agenden sind brandgefährlich und könnten Europa in seinen Grundfesten erschüttern. Daher braucht es mehr denn je ein starkes politisches Gegengewicht wie die Freiheitliche Partei oder den Rassemblement National. Ich gratuliere Marine Le Pen herzlich zu dem beeindruckenden Wahlergebnis von 41,5 Prozent und wünsche weiterhin viel Erfolg für die Zukunft“, so die FPÖ-Europasprecherin


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.