Skip to main content

Leistbares Wohnen durch modernes Mietrecht

Die Österreicherinnen und Österreicher leiden unter akuter Wohnungsnot. Mieten sind oft unerschwinglich und die Wohnungseigentumsquote in unserem Land ist im internationalen Vergleich erschreckend niedrig. Der Grund ist simpel: Kaum ein Mitbürger kann sich den Kauf einer Wohnung leisten, ohne sich für das halbe Leben zu verschulden.

Reform des Wohnbauförderungssystems

Eine umfassende Entspannung des Wohnungsmarktes muss nach Ansicht der FPÖ auch eine durchdachte Reform des Wohnbauförderungssystems umfassen. Sinnvolle Entschlackungen im Bereich förderungstechnischer Vorschriften sind vorzunehmen, um die Errichtung von geförderten Anlagen zu dynamisieren. 

Wohnungen für Österreicher

Wir haben Österreichern gebührenden Zugang zum gemeinnützigen Wohnbau sichergestellt. Das ist eine Sache der wohnpolitischen Verantwortung und entlastet die Menschen. Wir schützen außerdem hunderttausende Genossenschaftswohnungen und ihre Bewohner vor spekulativen Attacken, die vor allem im Roten Wien stattfinden. Denn leistbares Wohnen ist eine Säule der Daseinsvorsorge und kein Spekulationsobjekt. Auch deshalb wurde das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz novelliert.

Zeitgemäßes Mietrecht umsetzen

Für die FPÖ ist „Leistbares Wohnen für Österreicher“ das Motto einer modernen Wohnbau- und Mietrechtspolitik! Auch im Bereich des Gemeindebaus muss ein Österreicher-Bonus verankert werden. Befristungen sind im Bereich institutionellen Immobilienbesitzes grundsätzlich auszuschließen. Das Richtwertsystem muss bereinigt werden: Merkmale zeitgemäßen Wohnens sollen keine Zuschläge mehr rechtfertigen können. Eine Ausdehnung des Vollanwendungsbereiches des MRG auf unterdurchschnittliche thermisch-energetische Bausubstanz schafft leistbaren Wohnraum und setzt Investitionsanreize. Jetzt ist es am privaten Wohnbau, der Pionierleistung des gemeinnützigen Wohnbaus im Klimaschutz sinnvoll zu folgen. 


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.