Skip to main content

Mindestpension für ein Altern in Würde

Unsere Pensionisten haben Österreich wieder aufgebaut, sie haben jahrzehntelang Steuern bezahlt und das Sozialsystem finanziert. Sie haben gearbeitet und Kinder großgezogen. Diese fleißigen und ehrlichen Menschen dürfen nicht ins Abseits gestellt und mit kümmerlichen Zuwendungen abgespeist werden, wobei sie jeden Cent zweimal umdrehen und sich manchmal sogar entscheiden müssen, ob sie ihre notwendigen Medikamente oder etwas zu essen kaufen sollen.

 

Soziale Sicherheit ist oberstes Gebot

Die soziale Sicherheit gerade unserer Senioren ist der FPÖ daher ein großes Anliegen. Wir haben in der Regierung die Einführung der Mindestpension von 1.200 Euro ab 2020 sowie die jährliche Anpassung des Pflegegeldes durchgesetzt. Das waren enorm große Fortschritte, die auch zeigen, dass wir das soziale Gewissen dieser Bundesregierung waren.

Ein gutes Pensionssystem muss den Lebensstandard auch im Alter absichern können – dies ist unsere feste Überzeugung. Das sind wir unseren Pensionisten schuldig, für deren Lebensleistung man gar nicht genug dankbar sein kann. Denn sie haben den Österreichern ein Leben in Wohlstand und Sicherheit ermöglicht.

 

Finanzierung der Pflege bleibt Herausforderung

Künftige Herausforderungen gibt es beim Thema „Mehr Geld für die häusliche Pflege“. Auch hier hat die FPÖ ein Konzept vorgelegt, wie Gesundheit und Pflege ohne neue Steuererhöhungen finanziert werden können. Denn für eine langfristige und nachhaltige Finanzierung der Pflege in Österreich ist es nicht notwendig, die Menschen extra zur Kasse zu bitten. Österreich hat etwa doppelt so viele Akutbetten wie der Schnitt der Mitgliedstaaten in der Europäischen Union. Viele Patienten sind im falschen Bett untergebracht. Alleine dieser Missstand verursacht einen Mehraufwand von 13 Millionen Euro pro Tag oder von 4,75 Milliarden Euro im Jahr. Es ist daher die Aufgabe der Politik, Gesundheit und Pflege besser zu organisieren und nicht nach dem Geld der Bürger zu greifen.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.