Skip to main content
26. April 2022 | Gesundheit

Minister Rauch gibt Startschuss für dritte Impfung von Covid-Genesenen und Kindern ab fünf Jahren!

FPÖ-Gesundheitssprecher Kaniak: "Impfstoffe müssen 'in den Mann' gebracht werden - Gesundheitsministerium spricht natürlicher Immun-Antwort Schutzwirkung ab."

„Absolutes Unverständnis“ zeigte der freiheitliche Gesundheitssprecher und Vorsitzende des parlamentarischen Gesundheitsausschusses, Gerhard Kaniak, für die Pläne des grünen Gesundheitsministers Johannes Rauch, nun auch Erwachsene und Kinder, die zwei Mal geimpft und genesen sind, erneut zu impfen: „Es ist mir unerklärlich, wie Rauch zur Schlussfolgerung kommt, dass diese Personen einen Nutzen aus einer weiteren Impfung ziehen könnten. Selbst Experten wie Christian Drosten oder von Dorothee von Laer haben bereits bestätigt, dass eine natürliche Infektion einer Impfung gleichzusetzen wäre. Stattdessen wollen Karl Nehammer, Rauch und Co. gesunde und genesene Menschen auch weiterhin diskriminieren“, so Kaniak.

Aktuelle Impfstoffe helfen kaum gegen "Omikron"

„Während Antikörpertests noch immer nicht auf das Interesse des grünen Ministers gestoßen sind, sollen weitere Impfungen nun der Weisheit letzter Schluss sein. Dabei haben die aktuellen Covid-Impfstoffe noch immer nur eine bedingte Zulassung für maximal drei Impfungen, sind nicht an die aktuelle Virusvariante angepasst und laufen trotz behördlicher Verlängerung der Haltbarkeit in wenigen Monaten ab. Kein Wunder, dass die Skepsis gegenüber den Corona-Impfkampagnen der Regierung immer weiter wächst, anscheinend müssen die überschüssigen Dosen dringend 'in den Mann'gebracht werden,“ betonte Kaniak.

Österreich mit Impf-Politik allein auf weiter Flur

„Während selbst BioNTech Zweifel an der Sicherheit seines Serums anmeldet, fällt Minister Rauch nichts anderes ein, als eine Impfung für genesene Kinder zwischen fünf und elf Jahren vorzuschlagen. Diese Idee beruht auf keiner Grundlage, ist unethisch und verantwortungslos. Die Welt zeigt es vor, Länder rücken nämlich von ihren Impf-Zwangsideen ab, aber Österreich überholt sich noch selbst und legt noch eins drauf. Diese Gesundheitspolitik ist gescheitert und muss rasch ein Ende finden!“, forderte Kaniak.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.