Skip to main content
02. Juni 2021 | Bildung, Gesundheit

Masken- und Testexperiment an Österreichs Schulen sofort beenden!

FPÖ-Bildungssprecher Brückl: "Auch geplante Schüler-Corona-Impfaktion begraben - Datenlage zu Risiken und Nutzen einer Corona-Impfung bei Kindern zu gering."

„ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann soll das Masken- und Testexperiment an Österreichs Schulen, das den Kindern eigentlich nur schadet, sofort beenden und eine Entscheidung darüber nicht wieder auf den Herbst verschieben.“ Mit diesen Worten kommentierte heute, Mittwoch, FPÖ-Bildungssprecher Hermann Brückl die Ankündigung des Ministers, die Anwendung der Nasenbohrertests über den Sommer „kritisch reflektieren“ zu wollen.

Luftreiniger und Trennwände anschaffen!

„Den Schulunterricht kann man auch ohne Masken und ohne Tests abhalten. Gerade auch in Hinblick auf die bereits entstandenen Bildungsrückstände sollte man den Schülern einen unbelasteten Schulalltag – ohne Masken im Unterricht, mit den üblichen Hygieneregeln, mit Acrylglas-Trennwänden und mit Raumluftreinigern ermöglichen“, betonte Brückl. „Gleichzeitig soll der Minister auch die geplante Schüler-Corona-Impfaktion begraben. Derzeit weiß man nämlich kaum über die Nebenwirkungen bei Kindern Bescheid. Die Datenlage zu Risiken und Nutzen einer möglichen Corona-Impfung bei Kindern und Jugendlichen ist einfach zu gering.“


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.