Skip to main content
28. September 2022 | Arbeit und Soziales, Gleichbehandlung

Freiheitliche sind Partner für Menschen mit Behinderungen

FPÖ-Behindertensprecher Ragger: "Volle Unterstützung für die Demonstrationen für Rechte von Menschen mit Behinderung!"

FPÖ-Behindertensprecher Christian Ragger.

Foto: Christian Ragger / Facebook

„Unsere tiefste Überzeugung ist es, dass Menschen in diesem Land an Arbeit, Bildung und Gesellschaft teilhaben müssen und dabei nicht von einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung gebremst werden. Die schwarz-grüne Regierung hat Sorge zu tragen, dass ausreichend Unterstützung diesen Menschen zugutekommt, die auf persönliche Assistenz, Barrierefreiheit und Inklusive Bildung zu Recht Anspruch haben“, so heute, Mittwoch, der freiheitliche Behindertensprecher Christian Ragger.

Echte Bezahlung mit Pensionsanspruch, statt Taschengeld

„Es ist absolut unerheblich, inwieweit der Nationale Aktionsplan umgesetzt wird – denn herauskommen wird dabei nichts, wie wir es bisher gesehen haben. Unzureichende kosmetische Eingriffe sind schlicht gut gemeint, helfen aber kein bisschen. Denn dieses Gegenteil von gut erregt den Zorn der Bevölkerung, weil für viele noch immer unzulänglich ein richtiges Gehalt mit Pensionsanspruch, Assistenz in Beruf und Schule und vor allem Teilhabe und Teilnahme in einer barrierefreien gleichberechtigten Demokratie erreicht wurde“, erklärte sich Ragger solidarisch mit den Demo-Zügen in den Landeshauptstädten.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.