Skip to main content
19. März 2020 | Gesundheit, Verkehr

Unfassbar: Heute morgen nach wie vor keine Corona-Kontrollen am Flughafen Wien!

Unverständnis über bloße Ankündigungen und offizielle Falschinformation steigt!

„Täglich kommen nach wie vor tausende Passagiere trotz drastisch reduziertem Flugverkehr am Flughafen in Wien an. Das Problem dabei ist, dass die Reisenden auch heute Morgen vollkommen unkontrolliert und ohne medizinischen Check ihren Weg nach Hause fortsetzen und dabei mit weiteren Personen unweigerlich Kontakt haben. Wir haben hier noch immer einen echten Gefährdungs-Hot-Spot“, berichtete der freiheitliche Generalsekretär Michael Schnedlitz.

Passagiere bestätigen FPÖ-Befürchtung

„Wir wurden heute Morgen von mehreren Passagieren diverser Flüge und auch vom Flughafen Personal kontaktiert. So wurden etwa auf einem Flug von Asienrückkehrern heute Morgen zwar im Flugzeug Kontrollen angekündigt, am Flughafen wurde dann aber weder kontrolliert noch informiert,“ so Schnedlitz.

Fehl- und Falschinformationen von Seiten der Regierung

„Fehl- und Falschinformationen - wie etwa die bloße Behauptung durch die Bundesregierung und dem Bundeskanzler, es würde am Flughafen kontrolliert werden - müssen ein Ende haben. Gerade in einer Krise sind korrekte Angaben besonders wichtig. Die sehr eingeschränkte und sich vorbildlich verhaltende Bevölkerung muss sich darauf verlassen können, dass sämtliche Information vonseiten der Regierung Hand und Fuß haben," betonte der freiheitliche Generalsekretär.

„Die FPÖ steht für ein gemeinsames und rasches Vorgehen zur Verfügung. Am Flughafen Wien muss aber bitte nun endlich gehandelt werden. Mittlerweile fehlt vielen Österreichern trotz nötigem Schulterschluss in diesem Zusammenhang langsam aber sicher das Verständnis über die laufende Untätigkeit,“ betonte Schnedlitz.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.